Neuigkeiten :-)


Deutscher Voltigierpokal 2018 - Eisingen

Für uns ging es am 20.06.2018 nach Eisingen für den deutschen Voltigierpokal der L-Teams!

Mit drei Stunden Verzögerung rollten wir um 7:00 Uhr vom Hof, nachdem sich unser Auto spontan dafür entschieden hatte nicht mehr weiterfahren zu wollen. Unser Goldstück musste am Freitag zuerst ran, die Verfassungsprüfung meisterte er mit Bravour!

Samstag wurde es dann auch für uns ernst! Nach dem Pflicht-Start wurden wir (zu unserer eigenen Überraschung) mit einem vorläufigen zweiten Platz belohnt. Am Ende des Tages konnten wir uns tatsächlich für das Finale am Sonntag qualifizieren und erturnten uns zudem unsere zweite Aufstiegsnote! 

 

Am Sonntag merkte man uns die Erschöpfung doch etwas an...mit ein paar Wacklern aber wenigstens ohne Verletzungen verließen wir den Zirkel. Ein tolles Wochenende ging vorbei und wir sind einfach nur dankbar, dass wir diese tolle Erfahrung machen durften! Ein besonderer Dank geht an Caro und Madde die uns spontan unterstützt haben und nach ein paar Jahren Volti-Pause eine Hammer Leistung an den Tag gelegt haben!! Ebenso danken wir allen Helfern und Jedem, der uns vor Ort, oder vor dem Bildschirm unterstütz und mit gefiebert hat! Wir sind immer noch überwältigt!!<3

Kreismeisterschaften 2018

Unsere Glückssträhne hält an!

 

Samstag in der Früh ging es für unsere beiden Turniergruppen mitsamt Johann und Chuck nach Bassam zur Kreismeisterschaft. 

Wir zeigten eine saubere Pflicht und die Kür war soweit bis auf ein paar Kleinigkeiten auch in Ordnung, sodass wir mit einem 2. Platz und der Vizekreismeisterschaft belohnt wurden.

Johann macht es seiner Gruppe wie immer schwer, sodass die Mädels nach einem Sturz auf die Kür verzichteten. Gute Besserung an Svenja!

 

Nachmittags ging es für das neue Nachwuchsteam von Lisa und Nina in den Zirkel - bei strahlendem Sonnenschein und auf dem wunderschönen Außenplatz glänzten die Minis bei ihrem ersten Turnier und ergatterten ebenfalls den zweiten Platz.

 

Am Ende setzte Jake noch einen drauf und erturnte sich im Einzel ihre erste goldene Medaille!! 

 

Alle sind sprachlos und einfach nur happy - weiter gehts!

 

 

Das Kämpfen hat sich gelohnt!

Nachdem wir nun einige Jahre vom Pech verfolgt wurden, ist für uns am 08.04.2018 in Hülsen ein wahrer Traum wahr geworden: Unser erster Gruppenstart nach 4 langen Jahren! Die Nerven lagen bei allen blank, aber mit der Unterstützung von unseren Familien und Freunden haben wir es tatsächlich in den Zirkel geschafft :D

Ein wundervoller Tag voller Emotionen.

 

Nun, wo wir unseren "Probelauf" in Hülsen ohne Verletzungen geschafft hatten, machten wir uns am 24.08.2018 auf den Weg nach Drochtersen. Im Zirkel zeigte sich dann bei der einen oder anderen eine kleine Freudenträne als wir realisierten, dass wir tatsächlich wieder hier stehen..:) Mit zwei zufriedenen und (fast :D) sauberen Durchgängen wurden wir am Ende des Tages mit dem 1. Platz und der ersten Aufstiegsnote belohnt! Das lange warten und dran bleiben hat sich gelohnt <3

 

Sportler des Jahres 2017

Auf unserer Jahreshauptversammlung wurden unsere Minis von Lisa & Nina als Sportler des Jahres gewählt. Wir sind so stolz auf euch!!

 

Außerdem wurde Jake zur neuen 3. Vorsitzende und Nina zur Voltigierwartin gewählt. Mittlerweile sind wir mitten im Kürtraining und hoffen in Hülsen als Gruppe an den Start gehen zu können :-)

Weihnachtsfeier

Am 09.12. war unsere Weihnachtsfeier im Reitverein!
Mit Showprogramm von Reitern und Voltigierern und leckeren Waffeln, Glühwein & Co hatten wir alle einen geselligen Samstag:)

 

Wir wünschen euch eine schöne Weihnachtszeit und viel Spaß im Wintertraining

🐴

 

 

Hausturnier 2017

Am 28. und 29. Oktober veranstalten wir uns alljährliches Voltigierturnier. Mit 50 Einzelvoltigierern und 49 Teams aus der Umgebung haben wir trotzt Saisonende ein hohes Nennergebnis erreichen können. Aufgrund eines Sturms, sagten leider einige Voltigierer ab, aber die tolle Atmosphäre in der Halle blieb. Die Nachwuchsvoltigierer machten am Samstag den Anfang, während die Turniergruppen am Sonntag an den Start gingen.

 

Auch wenn das Wetter nicht so wirklich mitspielen wollte, hatten wir ein super Wochenende mit einem tollen Programm!

 

Okler Hausturnier 02.-03.09.2017

Bereits am frühen morgen machten sich unsere Minis mit Nina, Lisa und Gipsy auf zum alljährlichen Okler Hausturnier! Gipsy lief wie immer zuverlässig ihre Runden und die Mädels zeigten eine super Pflicht! Auch die Kür wurde sauber geturnt und so kamen alle freudenstrahlend aus dem Zirkel.

Am Ende des Tages hieß es dann: Platz 1 für unsere kleinen Überflieger!

 

Wir sind so stolz auf Euch! ♥

 

Thorsten Behrens hat wieder die tollsten Momente eingefangen! Alle Fotos findet ihr auf seiner Homepage:

http://digitalvisiondesign.fotoportopro.de/gallery.php?gallery=11A09E34D68DF5C1

 

Turnier beim RV Heiligenrode!

Unsere beiden Nachwuchsgruppen siegten am Samstag jeweils in ihrer Prüfung 🎉
Und auch für Neele lief es diesmal richtig gut, 2. Platz und zweite Aufstiegsnote 😍 Lisa hat sich leider beim ablongieren verletzt, "zum Glück" ist es nur eine Prellung.
Und im Nachwuchseinzel sind das erste Mal Jacko und Talea auf Gipsy gestartet, super Pony, süße Mädels und tolle Plätze! ...
Unser L-Team musste leider noch spontan umbauen und konnte trotzdem eine viel bessere Leistung zeigen als in Heideloh.

 

Für uns geht es jetzt in die Sommerpause um fleißig für den ersten Gruppenstart trainieren

Turnier Heideloh 2017

Was für ein Tag!

Für das L-Team, eine Galopp-schritt Gruppe und die Einzelvoltis ging es gestern nach Heideloh.
Ein Tag im Wechselbad der Gefühle...

 

Die L erturnte sich auf Johann bei ihrem ersten Start dieses Jahr den 5. Platz und das Team auf Gipsy siegte und gewann eine Stunde Movie-Training!

Das erste mal lief Chuck für Neele im Zirkel. Sehr brav und sicher drehte er seine Runden und Neele turnte eine saubere Pflicht und tolle Kür, die mit einem 6. Platz und der Bronzemedaille der kreismeisterschaft heute Abend belohnt wird!

Später beim M-Einzel bei Jake war Chuck wieder sehr gelassen und Jake konnte trotz Aufregung mal endlich ihre super Pflicht und beeindruckende Kür zeigen. Leider ging sie beim Abgang zu Boden, das knacken war nicht zu überhören und wir standen alle unter Schock..
Ab ins Krankenhaus - Diagnose ist ein Bänderriss, also erstmal 6 Wochen Schiene. Wir drücken ganz fest die Daumen, dass unsere Große bald wieder fit ist!

Für uns war das aber noch nicht das Ende, auch wenn erstmal die Nerven blank lagen. Lisas Start stand noch aus und als wir uns alle beruhigt haben, konnte auch Lisa noch starten, die letztes Wochenende beim Schimmelhof ihren ersten Einzelstart hatte.

 

Wir sind stolz auf jedes einzelne Teammitglied und froh über all die, die gestern für uns da waren!<3

 

1. Turnier diese Saison

30.04.2017

Es ist kaum zu glauben, aber unser erstes Turnier liegt hinter uns. Wir haben uns auf den Weg nach Cremlingen gemacht und konnten bei strahlend blauem Himmel und Sonnenschein den Turniertag genießen, auch wenn bei fast allen die Nerven blank lagen. Erwartungen hatten wir keine, nur die Hoffnung, dass Chuck brav ist und sich niemand verletzt. Mit reichlicher Unterstützung von den restlichen Teammitgliedern, Eltern, Lena und Wicky konnten wir in Ruhe alles vorbereiten. Chuck war von dem beeindruckenden Außenplatz mit Schilfgräsern und See erst ein wenig verunsichert, hat sich aber schnell beruhigt.

 

Neele und Jake konnten ausnahmsweise gemeinsam in den Zirkel laufen und bis zum Schluss Händchen halten. Kurz vorm Start kullerten die ersten Tränen, als uns bewusst wurde, dass wir es alleine bis hier hin geschafft haben. Pflicht und Kür lief bei beiden Mädels gut, auch wenn vor Aufregung ein paar Übungen vergessen wurden. Für den ersten Start sind wir super zufrieden, vor allem weil unser Großer so gut gelaufen ist.  Erleichtert liefen wir aus dem Zirkel raus und ließen uns anschließend von Marita und ihrem "Fresskorb" verwöhnen, Chuck graste währenddessen in Seelenruhe neben uns. Reichlich spät kamen wir am Abend wieder in Sudweyhe an und waren alle froh, dass auch die lange Fahrt unserem Großen nichts aus gemacht hat.

 

 

Es war ein wunderschöner Tag und wir freuen uns nun umso mehr auf das Turnier am 14.5 vom RV Schimmelhof, bei dem Lisa ihren ersten Einzelstart hat! Weitere Fotos findet ihr in der Galerie :-) - auch von unserem Grillen am 1.5., bei dem wir den ersten Start mit allen Voltis und Eltern gefeiert haben. Unsere Voltifamilie ♥

Abzeichenprüfung von Luisa

19.03.2017

Heute waren wir zur Abzeichenprüfung in Bücken. Das schlechte Wetter konnte unserer Laune nichts anhaben und motiviert ging es vormittags los. Chuck hat sich durch den Regen und die viele Pferde in der Halle nicht aus der Ruhe bringen lassen. 

Stolz können wir sagen das sich unser Goldstück in seiner ersten Prüfung dieses Jahr von seiner besten Seite gezeigt hat und Luisa so eine tolle Pflicht turnen konnte. Nun ist sie im Besitz des DVA IV, herzlichen Glückwunsch!

 

Am 30.4. geht es für uns nach Cremlingen, erster Turnierstart dieses Jahr. Neele und Jake werden Einzel starten, aber natürlich ist das ganze Team zur Unterstützung dabei. Danach wird mit Familien und Freunden angestoßen und bei hoffentlich guten Wetter gegrillt und in den Mai getanzt! 

Ein Team, ein Ziel!

Die Turnier Saison 2017 rückt immer näher, doch inwiefern können wir diese überhaupt in Angriff nehmen...?

Diese Frage beschäftigte uns jetzt seit Wochen/Monaten, da es wieder einige Veränderungen bei uns gab...und zwar in JEDER Hinsicht.

 

Chuck ist das letzte halbe Jahr krankheitsbedingt ausgefallen und muss erst einmal wieder an Muskeln und Ausdauer gewinnen. Somit fielen auch die geplanten Turniere Ende 2016 mit dem Team ins Wasser und schwups war das zweite "Problem" geschaffen. Sind wir noch ein M*-Team? Nach vielen Telefonaten dann die Gewissheit:

 

JA! Wir dürfen 2017 als M*-Team an den Start gehen!

 

Eine Frage weniger...doch drei weitere gab es noch:

 

1. Wer wird uns trainieren?

2. In welcher Konstellation gehen wir an den Start?

3. und wer wird sich um den Aufbau von Chuck kümmern?

 

Wie funktioniert Volti ohne einen Longenführer?

RICHTIG! Gar nicht!

 

ABER! We proudly present: Nina!

Trainerin unserer Minis und Teammitglied vom M*-Team.

Durch ihre langjährige Erfahrung als Longenführerinund Grundkenntnissen bei der Ausbildung der Volti-Pferde, passte es perfekt. Zudem vertrauen wir ihr blind und freue uns riesig, dass sie nun die Longe in die Hand nimmt und uns zeigt wo es langt geht :D

Nina ist zusätzlich mehrmals in der Woche beim Stall um mit Chuck auch außerhalb des Trainings zu arbeiten, natürlich darf die Arbeit unterm Sattel nicht zu kurz kommen!

Die übernimmt Kira, sie reitet Chuck bereits seit dem er zu uns gekommen ist. Somit wäre das Team rund um Chuck schon mal perfekt!

 

Nun musste aber ja noch das Team aufgestockt werden und kurzerhand rückten unsere Minis nach! Jetzt heißt es: Trainieren, trainieren, trainieren und natürlich: Spaß!!

 

Zudem haben wir eine neue Nachwuchsgruppe auf unserer Gipsy! Diese wird mittwochs von Cathrin und Lisa trainiert. Wir sind gespannt Mädels!:)

 

Aber genug! Wir freuen und auf die kommende Saison und wünschen Euch allen ein erfolgreichen Start mit viel Freunde!!

 

Kekse backen zum Abschluss des Jahres!

Voltigierturnier 2016

Hallo ihr Lieben.:)

Unsere Zeiteinteilung ist nun Online!

Ihr könnt sie einfach unter "Voltigierturnier" runterladen

 

 

Unsere kleinen Überflieger<3

 

Für uns gab es leider wieder schlechte Nachrichten...
Unser erstes Turnier mit Chuck muss leider erst einmal verschoben werden..
Er lief die Woche nicht ganz klar und schnell stellte sich heraus, dass er Schmerzen im Rücken hatte
Sein Rücken wurde bereits eingerenkt und Zack läuft er auch wieder wie ein junger Gott 😁
Wir fangen jetzt langsam wieder mit den Training an und hoffen in ein paar Monaten dann an den Start gehen zu können!:)

Heute aber sind bereits unsere zwei Nachwuchsteams an den Start gegangen!
Nach einer schönen Pflicht und einer tollen Kür konnten sich Nina, Lisa und Gipsy mit ihren Kleinen den ersten Platz sichern! 
Auch Gaby, Fiona und Cassiopeia konnten sich einen tollen fünften Platz erturnen! 
Wir sind super stolz auf euch !❤️

 

 

Start der Turniersaison 2016!

 

Was soll man dazu noch sagen?!

Wir haben einfach ein unfassbar tolles Pferd! Unser Chuck hat gestern in Heideloh sein erstes Turnier absolviert und mit seiner Reaktion hat keiner von uns gerechnet!
Auf dem Turniergelände stieg nämlich nicht nur die Aufregung bei den Mädels, auch unser Großer war dann doch etwas skeptisch. Beim ablongieren präsentierte er dann sein Temperament und galoppierte gerne mal mit den Pferden auf der Weide mit:D
Dann aber ging es in die Halle und wir konnten es nicht glauben!!!
Ihn interessierte weder das klatschen, noch das jubeln! Die Menschenmenge und die laute Musik ließen ihn genau so kalt! 
Er lief einfach seine Runden und uns allen standen die Tränen in den Augen, so stolz waren und sind wir auf unseren Großen!:) 

Wir freuen uns jetzt umso mehr auf unseren ersten Gruppenstart am 12.06.!<3
 

Die ersten Turniere stehen vor der Tür!

Auch wir starten schon sehr bald in die Turniersaison 2016 !!!

Die Vorbereitungen sind schon voll im Gang und unsere Aufregung steigt von Training zu Training. Die Gruppenkür steht, jetzt wird "nur noch" am Feinschliff gefeilt. Am 12.06.2016 wollen wir dann in Heiligenrode mit unserem Team auf Turnier gehen. Dieser Start wird nach einer langen Zeit unser erster Start, mit unserem eigenem Pferd und einem neuem Team werden!:))

 

Auch unser Chuck wird am 21.05.2016 in Heideloh, das erste Mal Turnierluft schnuppern!

Gemeinsam mit Ronja und Jake wird er bei den Einzels an den Start gehen. Wir sind schon sehr gespannt wir er sein erstes Turnier meistern wird!!

 

Hochzeit von Irina und Sascha

Hä was haben die denn da? Was ist das? Das sieht ja lustig aus!

So klingt es wenn Voltis mit ihrer Ausrüstung zum Spalier stehen fahren...

Für die Einen ist es ein großer Teil ihres Lebens und für die anderen eben etwas befremdlich :-)

Unsere liebe Irina hat sich getraut...im wahrsten Sinne des Wortes, denn am 21.Mai haben sie und Sascha sich das Ja-Wort gegeben. Wir wünschen euch Beiden eine ganz ganz wundervolle Zukunft mit vielen tollen Ereignissen!!!

In der Galerie findet ihr einen klitzkleinen Einblick ;-)

 

Auf in die Saison 2016!

Hallo Zusammen:)

Bei uns gibt es wieder einige Neuigkeiten und Veränderung! Leider positive, wie auch negative..

 

Unser Chuck macht sich großartig, wir sind mehr als zufrieden mit ihm! Scheu scheint er nicht zu kennen, egal ob es Hunde, Bälle, laute Musik, gackernde Mädels oder neue Kürelemente sind, er lässt sich davon nicht beeindrucken!

Die Pflicht läuft er jetzt auch schon komplett durch und auch das ausbalancieren wird!

 

Wir haben auch neue und alte Teammitglieder wieder dazu bekommen

Nora kommt ursprünglich aus dem L-Team, seit ein paar Monaten turnt sie jetzt aber bei uns im M*-Team mit. Ihre Leistung steigert sich von Mal zu Mal und wir haben ein tolles Teammitglied mehr!

Auch Madelaine (Madde) hat sich dazu entschieden, nach 1 ½ Jahren Pause, mit dem Voltigieren weiterzumachen. Letzte Woche hat sie dann das erste Mal wieder mitgemacht und hat anscheinend rein gar nichts verlernt!

 

Mit einer ganz großen Überraschung sorgte dann unsere Neele!!!

Nachdem sie sich letztes Jahr den Fuß schwer gebrochen hatte, stand das Voltigieren erst einmal in den Sternen..niemand wusste, ob sie überhaupt wieder anfangen kann..

Und vor ca. 2 Wochen machte sie uns dann alle sprachlos!

Ihr Arzt übermittelte ihr die frohe Botschaft: „Nach der OP können Sie wieder ganz normal laufen, turnen und natürlich auch wieder anfangen zu Voltigieren“

Wir sind aus allem Wolken gefallen und ganz schnell stand auch fest: Neele wird bei unserem ersten Turnier mitstarten! Die Kür ist schon gebaut, jetzt heißt es üben, üben, üben!

 

Leider haben wir letzte Woche auch ein wichtiges Teammitglied verloren…

Unsere Trainerin und Gruppenmami Lena, musste uns aus privaten Gründen verlassen..

Sie wird uns weiterhin beim Training besuchen kommen und ihre Anwesenheit ist natürlich ein MUSS auf jedem Turnier! Auch um die Turnierplanung wird sie sich weiter kümmern und uns allen als Voltiwartin weiterhin erhalten bleiben!:)

An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bei dir bedanken Lena!

Du hast unser Team in der schwersten Zeit zusammengehalten und hast nicht aufgehört daran zu glauben, dass wir eines Tages wieder auf Turnier gehen werden. Wir haben dir so vieles zu verdanken! Du hast dich immer für uns eingesetzt! Von Pedbezügen über Haarschmuck, neue Anzüge oder einfach mal wieder einen gemütlichen Abend mit dem Team…auf dich ist immer verlass!

Du bist und bleibst immer ein wichtiges Teammitglied für uns!

Für Lena kommt jetzt Verena als Unterstützung dazu. Sie ist mit Ronja auch die Trainerin des L-Teams.

 

Zurzeit feilen wir an unserer Kür und hoffen, im Mai dann auf Turnier gehen zu können!:)

 

Versprechen darf man nicht brechen…

“Wenn ihr beim Turnier einen Podestplatz erreicht, dürft ihr einmal auf Chuck trainieren.“ Erinnert ihr Euch? Ein hochgepokertes Angebot der Voltiwartin. Das Mittwochsteam antwortete darauf mit einem 2. Platz und die Freude war riesig.

Im Januar war es endlich soweit…mein Versprechen wurde eingelöst.

 

20.01.2016: Alle waren pünktlich da und schon total aufgeregt. Sie durften ihn putzen und jeder konnte eine Runde in der Halle führen.

 

Los ging es mit der Plicht im Schritt… Wer wollte durfte auch mal im Trab stehen, was erstaunlich gut klappte. Auch der schwungvolle Galopp unseres Großen konnte die kleinen Mädels nicht schocken.

Einzig der doch enorme Höhenunterschied beim Abgang lies den ein oder anderen Quietscher hervorrufen ;-)

Alle warteten ruhig am Zirkelrand bis sie dran waren. Das kennen Nina und Lisa von ihrem quirligen Team so gar nicht. Das und die Tatsache, dass unsere Vereinstoilette vor dem Training einen wahren Teamansturm überstehen musste, lässt doch ein bisschen darauf schließen, dass die Mäuse verdammt aufgeregt waren. Zum Schluss durften sie noch einige Kürübungen zu Zweit turnen.

 

Chuck hat super mitgemacht und war total lieb, wir haben allerdings auch nichts anderes von unserem Riesenbaby erwartet :-)

Ein paar Fotos von dem Training findet ihr in der Galerie.

 

Wenn die vereinsinterne Weihnachtsfeier das Highlight des Jahres wird

Zugegeben ich war bei der Planung komplett raus... Arbeit, Abzeichen, Krankheit.... Ronja und die Mädels haben so manche Stunde rauchende Köpfe gehabt und die ein oder andere Sprachmemo nach dem Training hat mich zum lachen gebracht... 

Es sollte nunmal kein 0815 Auftritt werden, so viel stand fest.

Von mir wurden die Mädels echt oft vertröstet was das üben auf Chuck angeht, ging immer irgendwie nicht wirklich anders. Und schwupp war Freitag LETZTES TRAINING..... Herr im Himmel Generalprobe hin oder her aber das Training hatte es in sich...

Ich hatte nicht so wirklich einen Plan, Chuck war ein gaaaanz kleines bisschen reizüberflutet (so mitten im Aufbau der Buden und testen der Musikanlage auch irgendwie verständlich) und bei den Mädchen machte sich die erste Vorfreude und Nervosität breit. Wurden doch kurz vorm Training noch klitzekleineeeeeeeee Veränderungen vorgenommen. 

Wir wären nicht die Sudweyher Voltis, wenn so etwas dazu führt das wir uns aus der Bahn werfen lassen.

Also einmal komplett alles von Anfang bis Ende durchproben. Ronja war so lieb und hat mir Bescheid gesagt was wann zu tun ist. 

Hat ganz gut geklappt und so konnten wir das Training mit Erfolg beenden.

Samstag hieß es dann Haare machen, Schminken, Pferd stylen, Bodys anziehen. Ja richtig gelesen :-)

Unser Thema für die Weihnachtsfeier "Back to the 80's"  

Beim Ablongieren standen mir die Tränen bis zur Oberkante. Fred erzählte von den vergangenen 2 Jahren des M-Teams und plötzlich wurde es ganz still in der Reithalle... 

Zum Glück nicht lange denn dann läuteten unsere Mädels mit ihrer Tanzchoreo den Auftakt unseres Auftrittes ein. 

Das unser Goldschatz das Publikumnoch etwas merkwürdig fand und am Liebsten auf der anderen Seite wieder raus wollte konnte die Mädchen nicht schocken. Souverän zeigten sie im Galopp und Schritt was der Große schon alles gelernt hat und plötzlich war das Publikum auch für den Jüngsten unseres Teams garnicht mehr so gruselig. 

Anschließend zeigten sie noch auf der Tonne was alles so möglich ist beim Voltigieren.

Stolz wie bolle auf den ersten Auftritt mit dem gesamten Team und vor allem mit ihrem eigenen Pferd verließ das M-Team die Halle. 

Applaus, lobende Worte, strahlende Gesichter und überdurchschnittlich gute Laune waren das Ergebnis. 

Ich kann nur sagen super gemacht Mädels, von der Planung bis zum Auftritt. Ich bin mal wieder stolz auf euch. 

 

Fotos findet ihr wie immer in unserer Galerie

 

Nun starten wir voll und ganz in das Wintertraining und wünschen allen eine ruhige und besinnliche Weihnachtszeit!!! 

 

 

Und schon wieder ist so viel Zeit vergangen...

Lange galt das Training der Pferdeausbildung, dies ist auch nach wie vor so. Wir können uns über viele Fortschritte freuen. Heute wollen wir euch mal berichten was in den letzten Wochen bei uns so Thema war. 

Unser Chuck ist in Bücken sein erstes Abzeichen für Lisa gelaufen und unsere drei Stöpsel haben ihren Basispass gemacht.

Nun aber von vorne... Elke hat uns besucht um Lena beim longieren zu unterstützen. Prompt ging alles viel einfacher, besser und schöner. Danach glaubte sogar Lena ein kleines bisschen daran, dass das mit dem

Longieren beim Abzeichen klappen könnte...

Mitte November machten wir uns dann also auf den Weg nach Bücken zum Vorbereitungslehrgang. 

Wir hatten einen schönen Tag in Bücken und haben viel dazugelernt. 

Zu Hause wurde fleißig weiter geübt und am letzten Novembersonntag war es dann auch schon so weit...

Gut das Nervosität für Lisa an diesem Tag ein Fremdwort war, denn Lena konnte vor Aufregung garnicht klar denken... 

Chuck lief wie ein Uhrwerk, sodass Lisa in Ruhe ihre Pflicht turnen konnte.

Den Basispass haben alle  bestanden und Lisa konnte sich über Traumnoten bei ihrem Voltigierabzeichen freuen. 

Unser Hotti hat ein riesen Lob bekommen, worüber wir uns immernoch sehr freuen.

So konnten wir kaputt aber zufrieden die Heimreise antreten.

 

Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren

Wenn um 4.30 Uhr im Sudweyher Stall das Licht angeht und viele Stimmen zu hören sind, kann das nur eins bedeuten.... Voltiturnier! Genauer gesagt, der erste Start des M-Teams nach fast 2 Jahren.

Völlig im Trainingstrott versunken, kam irgendwann das Thema Erhaltungsnote auf den Tisch. Theoretisch sollte das machbar sein, aber praktisch sieht es ja bekanntlich immer etwas anders aus. So auch in diesem Fall, denn wir haben immernoch kein Pferd mit dem wir starten können... Nach langen Überlegungen und einigen Gesprächen stand fest, dass wir es wenigstens versuchen wollen und zwar mit Johann in Heideloh. Guter Plan, aber ob nach so langer Zeit ohne Pferdetraining acht Einheiten reichen, um starten zu können?!

Niemand von uns war völlig ohne Zweifel und als Neele Anfang Mai vom Training direkt ins Krankenhaus musste, war jede Hoffnung zerstört. Neeles Fuß muss operiert werden und sie fällt lange, lange Zeit aus. Ohne Neele geht es nicht. Zu fünft dürfen wir nicht starten...

Am Sonntag steckten alle den Kopf in den Sand. Am Montag haben wir beim Training lange gesprochen und telefoniert. Wir waren wieder zu sechst und zurück auf dem Weg zur Erhaltungsnote!

Und wie es so schön heißt "Die Zeit verging wie im Flug!" Da war er, der Tag des Turniers. In Heideloh angekommen, ging alles ganz schnell...leider auch Johann während der Pflicht. Er schaffte eine Runde in gefühlt 3 Sekunden! Hilft nix, Zähne zusammen beißen und rauf. Nach der Pflicht von Lea beruhigte unser Kleiner sich etwas und der Rest des Teams turnte seine Pflicht. Der erste Teil in der Mission Erhaltungsnote war mit einer Punktlandung geschafft.... 5,0 nach der Pflicht und Platz 3 von 10.

Viel Zeit zum freuen und durchatmen blieb allerdings nicht, denn dann ging es erneut in den Prüfungszirkel, diesmal zur Kür. Vorab beruhigten wir uns mit dem Gedanken, dass Johann beim zweiten Mal von Anfang an ruhig seine Runden dreht. Pustekuchen... Ronja kämpfte erneut mit einem Wirbelsturm am anderen Ende der Longe. Glücklicherweise lief er sich ein, aber ob das reicht um die Note zu halten, war eine Frage die wir mit eher Nein beantwortet haben. Zwei Gruppen später ertönte die Ansage durch die Boxen ... Rv Sudweyhe mit einer Endnote von 5,183!!! 

Es war geschafft. Unser einziges Ziel für diesen Start war eine Wertnote mit einer 5 vorne und das haben wir erreicht. Wir bleiben ein M-Team! In diesem Moment fiel all die Anspannung der letzten Wochen von mir und ich habe es gerade noch aus der Wettkampfhalle geschafft, bevor die Tränen nur so flossen.

Beruhigt fuhren alle mit einem Lachen im Gesicht nach Hause. 

Ich kann es nicht oft genug wiederholen. Ich bin unglaublich stolz auf Euch. Ihr habt so hart gekämpft und wurdet dafür belohnt.... 

Was wir nun machen? Wir konzentrieren uns voll und ganz auf die Ausbildung von Chuck und die Vorbereitungen für unser diesjähriges Hausturnier am 3. und 4. Oktober. 

 

 

Dürfen wir vorstellen!? Chuck, unser Goldschatz auf vier Beinen

Hallo ich bin Chuck.

Eigentlich Chuck Norris, aber so nennt mich hier keiner ;-)

Ich bin erst 5 Jahre alt, aber meine Mädchen sagen, dass das garnichts macht.

179 cm sagte der Zollstock zu meiner Größe. Nicht schlecht was?!  Ich bin ab sofort der Größte im Stall :-D

Wisst ihr was komisch ist... alle Menschen lächeln mich an und streicheln mich immer. Wenn ich es nicht besser wüsste würde ich sage "Alle lieben mich"

Was ich liebe? Kuscheln, Massagen, Gras fressen, Fressen, Kühe, alle anderen Tiere, Menschen und alles was irgendwie spannend sein könnte.

Was ich schon von den Mädchen gelernt habe? Voltigieren ist ein toller Sport, ein Zirkel ist rund, Musik ist ungefährlich auch wenn sie laut ist, Handstand ist cool (auch wenn er auf der Tonne geturnt wird), Äpfel schmecken einfach großartig und die Dinger kann man sogar aus der Hand fressen ;-) und wenn jemand meine Box auf macht passieren immer wunderbare, spannende Sachen!

 

So ich muss dann mal wieder die Welt entdecken, Herzen erobern und vielleicht ein gaaaaaanz bisschen Quatsch machen :-D

 

Wir sind wieder da!

Lang, lang ist es her, dass wir von uns hören lassen haben. Und in der Zeit ist seeehr viel passiert. Leider weniger Gutes. Deswegen war unsere Homepage wohl auch so lange auf Eis gelegt. Es macht eben viel mehr Spaß positive Sachen zu erzählen.

Die vergangenen Monate war die wohl schlimmste Zeit des M-Teams Sudweyhe. Wir, die nur erahnen konnten, wie schwer es ist ohne Pferd als Teammitglied auszukommen, haben geschlagene 1,8 Jahre gesucht...

Viele, viele Pferde haben wir gesehen. Nach dem Schicksalsschlag im Dezember hat nahezu jeder von uns den Glauben verloren, dass wir nochmal vor Trainingsbeginn ein Pferd putzen müssen.

Und als dann von Februar bis Mai der Krankenwagen irgendwie zum festen Bestandteil unseres Lebens zu werden schien, siegte auch oft die Angst in uns Allen.

Dennoch sollten heute die wohl allerschlimmsten Stunden unseres Lebens plötzlich, von einer Sekunde auf die Andere, alles verändern und die Wunden ein klein wenig heilen lassen.

Ich spreche von Chuck und seiner Ankaufsuntersuchung. Thomas Heineking hat eingewilligt, dass Chuck für eine Woche Sudweyher Luft schnuppern kann. Gesagt getan, brachte er ihn persönlich bei uns vorbei. Und von da an entwickelte sich das 5 jährige Riesenbaby zu einem wahren Goldschatz. Jeder einzelne von uns hat sich geschworen "Ich verliebe mich in kein einziges Pferd mehr, bevor es nicht gekauft ist!" Zu groß waren in der vergangenen Zeit die Enttäuschungen. Tja, die Rechnung haben wir ohne Chuck gemacht. Am Montag ist er angereist und am Donnerstag gab es wohl keinen Einzigen mehr, der nicht unsterblich verliebt war.

Ok "nur noch" die AKU stand zwischen uns. Als wir fertig waren, sagte uns die Tierärztin, dass der Bursche kerngesund ist. Wie bereits vorher abgesprochen, war genau dies der Satz, der uns bestätigt, dass unsere Box in Zukunft mit Leben gefüllt bleibt. Das musste ich erstmal realisieren... ging dann aber doch zieeeeeeeemlich flott :-D

Mädels ich muss sagen, dass ich so unbeschreiblich stolz auf Euch bin. Ihr habt sooo lange und tapfer durchgehalten, gegenseitig die Tränen getrocknet und trotz allem was passiert ist euer Lachen nie verloren. Ihr seid ein wundervoller Haufen und ich freue mich riesig auf die neue Zukunft, die vor uns liegt, gezeichnet von Pferdehaaren im Auto, dem Muskelkater des Lebens, dem Spaß beim Training und allem was noch so lange Zeit einfach schmerzlich gefehlt hat :-*