Newsarchiv

Euroclassics – 3. März 2013 

Nach einem intensiven Wintertraining war es für das M*-Team am ersten Märzwochenende endlich soweit: Der erste Turnierstart und das auch noch bei den Euroclasscis. Zuerst war zwar ein Start mit dem Juniorteam gewollt, aufgrund der geringen Nennungsanzahl entschieden wir uns aber in der Klasse der M* Teams zu starten. Fieberhaft wurde in den vorherigen Wochen trainiert und voller Vorfreude ging es am Sonntagmorgen los. 

Mit insgesamt 8 Autos und einem Hänger machten wir uns auf den Weg zur Stadthalle, die Unterstützung und der mentale Beistand war somit gesichert.

Trotz Aufregung und neuer Teambesetztung lief der Pflichtstart super und wir konnten vorläufig den 1. Platz belegen. Nach dem Start machten wir es uns auf der Tribüne bequem und schauten uns die anderen Gruppen an. Nach der Mittagspause war Aileen an der Reihe, sie hatte ihren ersten Einzelstart in diesem Jahr. Gugl lief leider etwas unruhig und so konnte sie sich vor allem in der Kür nicht von ihrer Schokoladenseite zeigen. Wir wissen alle, dass es sonst besser klappt und das beim nächsten Turnier es wieder rund läuft. 

Erfreut bereiteten wir uns langsam auf die Kür vor und liefen entspannt in den Zirkel.  Der Anfang lief hervorragend, ruhig und ausdrucksstark wurden die ersten Blöcke geturnt. Leider stürzten beim 3er Block Neele, Jake und Lea vom Pferd,  Neele landete ungünstig auf dem Rücken und Lea auf ihre Hand, sodass sie direkt ins Krankenhaus fuhren. Geschockt warteten wir auf Ergebnisse der Untersuchungen. Am Ende hatte Lea einen gebrochnen Daumen, Neele eine gestauchte Wirbelsäule und Jake einen geprellten Nacken. Alle drei sind auf dem Weg der Besserung. 

Obwohl viele Tränen flossen und der Turniertag nicht so zu Ende ging, wie wir gehofft haben, hat sich mal wieder gezeigt dass der Teamgeist und Zusammenhalt enorm ist und das zeichnet uns aus. Einer für alle und alle für einen! 

Bilder findet ihr unter M*-Team.

 

Trainingswochenende im Verein - 22.02 und 23.02.2013

Spontan hat sich das M-Team überlegt ein intensives Trainingswochenende vor dem Start in der Stadthalle zu machen. Kurz geplant und dann war es auch schon soweit - über der Reithalle wurden die Betten hergerichtet, anschließend wurde das Pferd geputzt und das Training konnte beginnen.

Die Nervosität wurde verdrängt und Kür und Pflicht auf Zeit geturnt…

Fürs Erste gar nicht so schlecht, aber alle wussten, dass können sie besser. Selbst bei -5° konnten unsere Mädels noch ein Lächeln auf ihre Lippen zaubern.

Viel zu schnell verging die Zeit, aber das Wetter machte uns Druck, denn Matze wurde angerufen und musste für die kranken Kollegen einspringen und arbeiten.

Das Essen bestellt, Pferd ins Bett und dann kam der gemütlichste Teil des Wochenendes. Das von uns lang ersehnte Abendbrot kam und war super.

Nach einigen ziemlich spaßigen Spielerunden und einer Bastelaktion mit dem Auftrag „Haarschmuck“ siegte die Müdigkeit.

Der Voltipapa hat die ganze Nacht fleißig gearbeitet und uns am nächsten Morgen mit frischen Brötchen geweckt und konnte uns die großartige Nachricht überbringen das er vorerst nicht arbeiten muss.

Super, so war das Training am Samstag gerettet.

Nach dem Frühstück ging es wieder los. Die Kür sowie Pflicht strahlten eine deutliche Verbesserung aus.

Am Ende haben wir noch eine Foto- und Videoanalyse gemacht. So können wir Montag da gleich dort weiter machen, wo wir aufgehört haben. Aber auch ein amüsantes und effektives Wochenende geht zu ende und man kann sagen: Mädels ihr habt super durchgehalten, macht weiter so und zeigt bei den Euroclassics, was ihr euch im Wintertraining hart erarbeitet habt. Eure Trainer sind stolz auf Euch!

 

Neuer Zuwachs unter den Volti Pferden - 19.11.2012

Nachdem wir Anfang Oktober gezwungen waren uns von Olli zu verabschieden, haben wir nun ein neues Pferd gefunden. Er heißt Gaultier (französisch ausgesprochen !!) und ist total süß. Er wird 6 Jahre alt und ist 1,77m groß. An seinem ersten Tag, hat er den Mädchen schon den Kopf verdreht, weil er so verschmust ist. Wir sind froh, dass wir ihn nun bei uns haben. Immoment wird er an der Longe ausgebildet und soll zukünftig für  das L Team und die Einzelvoltigierer laufen. Wir sind gespannt wie er sich entwickelt und drücken die Daumen dass er so lieb bleibt und zuverlässig unsere Voltigierer tragen kann.

11.11.2012 - Veränderungen bei den Teams, Trainern und Pferden

 Nach Ollis Tod hat sich das L Team von Lena entschlossen sich aufzulösen, die Pferde Situation war in den letzten Jahren sehr vom Pech geprägt und irgendwann ist kaum noch Hoffnung da, erneut ein neues Pferd auszubilden und es als Gruppe wieder zu versuchen. Lena wird nicht mehr als Trainerin aktiv sein, sich jedoch an der Ausbildung des neuen Pferdes beteiligen. Das L Team, welches bis jetzt Gabi longiert hat, wird nun von Sabrina und Nina trainiert. Die Gruppe hat Glück, für sie wird nun endlich ein neues Pferd gesucht, da Johann für 3er Küren doch etwas zu klein ist. Wir hoffen, dass wir bald ein Pferd finden, was Ollis Aufgaben übernehmen kann.

 

 

 

† 06.10.2012 - Olli <3
† 06.10.2012 - Olli <3

Leider mussten wir am frühen Samstagmorgen Olli einschläfern lassen. So fielen am Wochenende nicht nur Tränen der Freude sondern auch der Trauer. Es war ein Wochenende mit Höhen und Tiefen. Er hatte eine schwere Kolik und hat es leider nicht geschafft. Im Mitten des Chaos vom Turnier mussten wir von ihm Abschied nehmen und das fiel uns sehr schwer. Zwar war er erst seit Januar bei uns, aber schon nach den ersten gemeinsamen Stunden haben wir ihn in unser Herz geschlossen. Er war so lieb und wir waren voller Hoffnung, dass für unser L Team endlich nun ein tolles Pferd gefunden wurde. Er war fleißig und hat seine Sache als Volti Pferd super gemeistert. Aber nicht nur im L Team hat er seine Sache gut gemacht, auch seine Nachwuchsgruppe hat er mit Geduld getragen. Egal ob drei Mädchen oder kleine Kinder auf ihm geturnt haben, er hat alles über sich ergehen lassen. Er war ein sehr tolles Pferd und wir können alle noch nicht realisieren, dass er nicht mehr da ist. Wir fragen uns wieso er uns so früh verlassen musste und warum nicht einmal alles gut werden konnte.

Wir haben dich sehr lieb und werden dich sehr vermissen, Olli. Wenn wir an dich denken, werden wir ein super Pferd in Erinnerung haben!

6. und 7. Oktober 2012 - Unser Hausturnier 

 Unser diesjähriges Voltigierturnier ist zuende. Es war ein Wochenende mit Höhen und Tiefen. Es wurde gelacht geweint aber wir alle hatten großen Spaß. Am Freitag wurde von vielen Voltis, Eltern und anderen hilfsbereiten Leuten, die Anlage auf Vordermann gebracht. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen, unsere beiden Zirkel waren wieder mit Blumen, Mais, Stroh etc geschmückt. Auch die gesamte Technik wurde bereits am Freitag aufgebaut. Traditionell haben wir alle abends gemeinsam Pizza gegessen. 

 

Samstag sollte die erste Prüfung der Galopp Schritt Gruppen um 8 Uhr beginnen. Leider meinte der Wettergott es nicht gut mit uns und es schüttete in Strömen, und es wimmelte von Voltis die ausgestattet waren mit Regenjacken, Gummistiefeln und Regenschirmen. Die Ablongierhalle überfüllt und das warm machen bzw ablongieren gestaltete sich als schwierig. Aber: alle Gruppen haben es geschafft und auch die Pferde haben toll mitgemacht. Unser Johann hat zwar ordentlich für Aufruhr gesorgt, aber im Zirkel hatte er sich gott sei Dank einigermaßen beruhigt. Unsere Nachwuchsgruppen zeigten das, was sie im Jahr gelernt haben und haben sich sehr über ihre Schleifen gefreut. 

Am Nachmittag war es Zeit für den ersten L Team der Mannschaft von Gabi. Neue Anzüge, neue Pflicht und neue Kür. Für das erste Mal lief alles gut und die konnten eine Wertnote von 4,8 erreichen. Unser Juniorteam turnte eine tolle Pflicht und eine sehr ruhige und ausdrucksstarke Kür und belegte den 2. Platz mit der Endnote 6,3

Am Abend gingen für unseren Verein Neele, Jaqueline und Aileen im Einzelvoltigieren an den Start.

Neele und Jaqueline wurden in der Prüfung der M* Einzel von Nina vorgestellt und konnten beide super Plätze belegen. Beide waren stolz auf ihre Endnoten. Auch bei Aileen lief alles gut und sie konnte sich unter den M** Einzel den 4. Platz sichern! Herzlichen Glückwunsch an euch drei.

Nach der lang ersehnten Siegerehrung war gegen 23 Uhr Schluss und alle konnten nach Hause fahren sich aufwärmen und auf den nächsten Tag vorbereiten. Unser Verein hat am diesem Tag gut abgeschnitten, was uns alle sehr freut :)

Dieser begann am Sonntag um 8:30 mit einem blauen Himmel und Sonnenschein. Zuerst zeigten die M und S Teams ihre Pflicht. Auch unser M* Team ging auf Gugl an den Start und es zeigte sich von der besten Seite. Eine saubere Pflicht wurde geturnt und auch bei der Kür lief alles gut. Lange nicht mehr hat alles so gut geklappt. Matthias konnte ein paar Tränen vor Freude nicht unterdrücken. Sie konnten trotz vieler Konkurrenz den 3. Platz von insgesamt 11 Gruppen belegen. 

Der Nachmittag war das Highlight unseres Turniers. Die Küren der M & S Teams waren beeindruckend und man konnte tolle turnerische Leistungen beobachten.

Wir sind sehr froh, dass es keine ernsthaften Verletzungen gab und die Wettkämpfe fair gewesen sind. Ein großes Danke an alle Gruppen- und Einzelvoltigierer die sich auch von weit weg auf den Weg gemacht haben, vielleicht sehen wir uns ja nächstes Jahr wieder! 

Nicht zu vergessen sind aber die vielen Helfer, die das alles möglich gemacht haben.

Die viele Arbeit hat sich gelohnt, das Turnier war ein voller Erfolg :)

 

 

Volti Camp in Hohenhameln - 25.07 - 29.07.

 Dieses Jahr ging es für alle drei Turniergruppen ins Trainingslager. Bei über 30° C reisten die ersten an und durften Koffer, Taschen und Matrazen die Treppen hoch tragen. An Sport war bei den Temperaturen eigentlich nicht zu denken. Nach dem Abendessen bereiteten sich alle Gruppen auf die Spiele ohne Grenzen vor, aber wer gewann wie jedes Jahr? Sudweyhe natürlich. Ein Berg an Süßigkeiten schmückte das Zimmer des M* Team.

Die Trainingseinheiten am nächsten Tag hatten es ordentlich in sich, schließlich waren alle Voltis noch topfit. Das einzige was Probleme machte, war das Wetter. Bei der Hitze schwitze man auch schon ohne Sport. Aber alle haben fleißig mitgemacht und waren abends kaputt von Gymnastik, Tonne und Pferdetraining. Nach dem Duschen und Essen war es Zeit für Stockbrote und Lagerfeuer. Gemeinsam versammelte man sich um mehrere kleine Lagerfeuer und backte sich ein Stockbrot oder ein Marshmallow. 

Der Weg aus dem Bett war am nächsten Tag schon um einiges schwieriger und Muskelkater versüßte dem ein oder anderen die Treppenstufen oder das Arme heben. Trotzdem wurden alle drei Trainingseinheiten absolviert und der Muskelkater einfach ignoriert. So waren alle am Abend ziemlich ko und an Tanzen in der Disko war kaum zu denken. Viele lagen schon früh im Bett und lange konnte man die Augen auch nicht aufhalten. 

Der letzte Trainingstag und alle schlichen müde und kaputt durch den Stall und die Turnhalle. Aber die Referenten erwarteten immer noch Kraft und Motivation und jeder bemühte sich das Beste zu geben. 

Für Luisa, Lea, Annika, Joy, Luisa und Pia stand am Nachmittag die Prüfung des Basispass an und alle bestanden ihn mit Bravour.

Für den Gala Abend, der den Abschluss des Volti Camps bildet, hatte sich jede Gruppe etwas schönes überlegt. 

Das neue L Team startete mit einer Runde Montagsmaler, das M* Team präsentierte ihre Version des Germanys next Toptrainer und das L Team trug ein Gedicht vor, was das Volti Camp zusammenfasste.

Spät ging es ins Bett und die Abzeichenprüfungen begannen am Sonntag um 9 Uhr. Neele, Caro und Kira machten ihr 3er Abzeichen und Kira absolvierte ebenfalls das 4er Abzeichen im Longieren mit Guglhupf.

 

Insgesamt liegt hinter unseren Voltis ein anstrengendes aber total schönes Wochenende in Hohenhameln. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr und versuchen die vielen wertvollen Tipps von den Referenten weiter umzusetzen und den Rest der Sommersaison noch intensiv zu trainieren.

 

Kreismeisterschaften 2012 - 30.06 bis 01.07 in Twistringen 

Hinter dem A und L team liegt ein langer Turniertag in Twistringen. Zuerst ging um A Team an den Start, diesmal allerdings longiert von Sabrina. Johann war wiedermal der Meinung am Anfang im Zirkel das zu machen was er will, aber Sabrina hat es geschafft ihn zu beruhigen, sodass das Team eine zufriedenstellende Pflicht gezeigt hat. Auch in der Kür lief alles gut und sie konnten ihre Erfolgsserie fortsetzen. Ein toller 2. Platz, Vizekreismeister und die dritte Aufstiegsnote und somit herzlichen Glückwunsch zum Aufstieg! 

Nach langer Pause ging das L Team an den Start und vor allem Olli meisterte seine Aufgabe mit Bravour. Für sein zweites Turnier lief er echt super und endlich hat die Gruppe ein passendes Pferd gefunden. Die Kür klappte diesmal auch viel besser als in Heiligenrode aber leider gab es in der Pflicht einige Flüchtigkeitsfehler, sodass das Team auf dem 4. Platz landete. Nächstes Mal klappts wieder besser. 

Die Sommerpause wird jetzt genutzt um endlich wieder richtig Pflicht auf Olli zu trainieren und das A Team erlernt die neue Pflicht um im Herbst als L Gruppe an den Start zu gehen. 

 

09. - 10. Juni - Heiligenrode 

Erstes Turnier für zwei unser kleinen Gruppen auf Ronja. Die Schritt Schritt Gruppe von Nina und Catharina war in der ersten Prüfung als aller erste Gruppe an und zeigten Verwandten, Bekannten und anderen Zuschauern, was sie über den Winter bei Catharina, Matthias und Nina gelernt haben. Ihr Ziel war es keine grüne Schleife zu bekommen und welchen Platz haben sie gemacht? Den 5. Alle waren zufrieden und glücklich. Die Galopp Schritt Gruppe von Matthias und Nina starteten ebenfalls und belegten den 2. Platz. Auch die Mädels waren super happy.

Am späteren Nachmittag war unser A Team dran und konnten sich ihre zweite Aufstiegsnote und den 1. Platz sichern. Herzlichen Glückwunsch!

Für unser L Team war es nach Ewigkeiten der erste Start. Nachdem sie lange eine Pechsträhne hatten was die Pferde an geht, sind sie mit Olli nun das erste Mal in den Zirkel gelaufen. Es ist nichts schief gegangen, auch wenn ein oder zwei Flüchtigkeitsfehler gemacht wurden. Olli, die Gruppe und Lena haben das gut gemacht und konnten den 2. Platz belegen.

 

Am nächsten Tag ging es wieder früh morgens los und für unser M' Team ging es an den Pflichtstart. Weil Gugl leider nicht so toll lief wie sonst reichte die Zeit nicht und es gab noch einige Taktfehler. Aileen startete Einzel und war nach ihrem Start auch zufrieden. 

Wegen Verletzungen konnte unser M' Team leider nicht Kür starten. Beim nächsten Turnier läuft alles wieder besser :)

Regionale Rundschau vom 6.10.2011

REG.pdf
Adobe Acrobat Dokument [172.4 KB]
Download

 

Kreiszeitung vom 4.10.2011
Bericht Kreiszeitung 04-10-2011.pdf
Adobe Acrobat Dokument [1.0 MB]
Download

 

Hausturnier 2011 :))


Der Samstagvormittag gehörte dem Nachwuchs, aus unserem Verein erreichten unsere vier Nachwuchsgruppen gute Platzierungen. Für sie ist das alles noch sehr aufregend, aber viele turnten schon sehr gespannt und ordentlich. Gott sei Dank, denn schließlich sind sie die "Zukunft" unseres Sportes.
Am Nachmittag starten A & L Gruppen und unter den L Gruppen war das Oldie Team unseres Vereins.  Auf diesem Turnier belegten sie einen guten 3. Platz. Eigentlich hätte auch unser A und L Team starten sollen, die seit einem Jahr unser neues Voltigierpferd Rasputin ausbilden, aber dieser ist leider kurzfristig erkrankt und weil er noch nicht komplett fit ist, verzichteten beide Gruppen auf ihren Start.
Am Abend gingen die ca. 40 Einzelvoltigierer an den Start. Diesmal waren viele Einzelvoltigierer aus den höheren Leistungsklassen vertreten, darunter auch Holländer oder international erfolgreiche Starter. Die Einzel aus unserem Verein konnten beim Nachwuchseinzel den 3. (Jaqueline Clausen) und den 5. (Neele Fröhlke) Platz von insgesamt 16 Startern belegen.
Beim M Einzel erturnte Aileen Haase aus unserem Verein den 4. Platz.

Der Sonntag begann um 8 Uhr mit den L Gruppen, hier auch wieder Holländer dabei, die den 1. Platz belegten. Danach war es Zeit für die M & S Gruppen, die uns am Vormittag schöne Pflichten zeigten. Nach der Mittagspause war das Doppelvoltigieren an der Reihe. Insgesamt 10 Paare und von unseren drei Duos belegten Sabrina & Kira den 2. Platz.
Der Nachmittag war das Highlight unseres Turniers. Das Leistungsniveau war hier sehr hoch und deshalb gab es schöne Küren zu sehen. Bei den M* Teams, startet unser M Team und konnte einen 3. Platz von insgesamt 9 Gruppen erreichen. Das ist ein zufriedenstellendes Ergebnis.

Insgesamt sind wir mit unserem Turnier zufrieden. Wir hatten super Wetter, die Wettkämpfe waren fair und jeder hatte seinen Spaß, was auch sehr wichtig ist, schließlich teilen alle Voltigierer ihre Leidenschaft zum Sport.

 

Regionale Rundschau WK 1.10.2011
REG 1.10.11.pdf
Adobe Acrobat Dokument [86.7 KB]
Download

 

Kreiszeitung vom 28.9.2011
11_09_28 Kreiszeitung Volti.pdf
Adobe Acrobat Dokument [335.0 KB]
Download

 

03. - 04.09.2011 - Okel

 

Eine unsere kleinen Gruppen, wagte sich diesen Samstag mal wieder an den Start. Im Zirkel lief alles rund und wer durfte sich Sieger nennen? DER RV SUDWEYHE :) Mit einer 5,2 landete unser Nachwuchs zum ersten Mal auf Platz 1. Unser Juniorteam hatte leider nicht ganz soviel Erfolg und war nach der Fahrradtour von Sudweyhe nach Okel auch ziemlich geschafft. Die Glückssträhne kam dann aber wieder und unser A Team, das dieses Jahr das erste Mal mit Rasputin startete, machten ebenfalls den 1. Platz und das sogar mit einer Aufstiegsnote, auch hier ♥ lichen Glückwunsch!

Am Sonntag startete das M* Team und turnte eine gute Pflicht, während es in der Kür leider einen Sturz gab und somit die Leistung nicht so hoch war. Sie haben sich aber solide geschlagen. Unsere beiden Einzel Jaqueline & Neele starteten ebenfalls, Neele stürzte leider ebenfalls, Jaqueline war allerdings erfolgreich und belegte den 2. Platz!

Ein Wochenende mit Höhen & Tiefen, aber das sind wir ja gewohnt.

 

Also immer dran denken "Stimmungsschwankungen hin und her, ich mag euch alle ganz ganz sehr! :) "

 

27. - 31.07.2011 - Trainingslager Hohenhameln

 

Endlich hieß es wieder: VOLTI CAMP

Bei allen war die Vorfreude groß, auch wenn wohl alle wussten, dass es anstrengend werden würde. Gut gelaunt kamen die Voltis in Hohenhameln an (nicht zu vergessen, es wurde ein zweiter Pferdehänger mitgenommen, da wir zuviel Gepäck hatten.. :D)

Der Klassenraum wurde schnell eingeweiht und verschönert. Am Abend waren wieder mal die Spiele ohne Grenzen und nach den Runden, dachte wohl niemand mehr, dass es für das Treppchen reichte. Aber doch wurde Team um A-Tour mal wieder 1. Selbst Matthias zeigte sein Talent beim Hüpfball, auch wenn er zweimal umfiel. Für Zuschauer wars auf jeden Fall amüsant.

Der nächste Tag begann früh Pferdetraining, Tonne und Gymnastik standen auf dem Plan. Schon abends merkten die Meisten das der Muskeltkater sich anschlich. Wie vorhergesehen, waren alle Arme & Schultern am nächsten Morgen 20kg schwerer und anziehen oder irgendwelche Kraftübungen wurden zum Albtraum. Trotzdem das Training geht weiter. Auch Freitag und Samstag waren die Trainingseinheiten anstrengend, aber es hat auch allen Spaß gemacht, obwohl ein bisschen gemeckert wurde. Samstagabend war es Zeit für den Gala Abend und und somit Zeit für unsere Version von "Law & Order" Es waren einige Lacher dabei und wir hatten auf jeden Fall unseren Spaß. Am Sonntag war Abzeichenprüfung und Lena macht ihr DVA IV Voltiabzeichen und Nina ihr Longierabzeichen.

Total kaputt machten wir uns gegen 15 uhr auf den Heimweg und der Stop bei Mc Donalds war mal wieder typisch. :D
Zusammengefasst es waren anstrengende aber verdammt schöne Tage :)

 

2. - 3.07.2011 - Landesmeisterschaften Hohenhameln

 

Unser Junior Team sollte sich auf ein schönes und hoffentlich erfolgreiches Wochenende in Hohenhameln freuen. Sie reisten bereits am Freitag an und machten es sich in der Turnhalle gemütlich. Aus dem Start wurde leider nichts, da Gugel leider durch die Verfassungsprüfung gefallen ist. Ärgerlich das es ausgerechnet dort passierte, aber was soll man machen.

Alle waren ziemlich zerknirscht, verbrachten aber doch noch die zwei Tage in Hohenhameln und sahen den anderen Teams zu.

 

29.05.2011 - Heiligenrode

 

Der Tag begann in der Frühe, die Haare wurden gemacht, das Pferd aufgeladen und schon ging es in Richtung Heiligenrode. Das Feeling war von Anfang an da und das M* Team turnte eine gute Pflicht, die allerdings ohne Taktfehler noch besser gewesen wäre :D Zwischen Pflicht und Kür wagte Aileen sich an ihren 2. Einzelstart dieses Jahr und hatte weitaus mehr Konkurrenz als in Heideloh und belegte trotzdem einen 4. Platz. Im Bezirk wurde sie dritte :)

Nachmittags war der Kürstart dran und pünktlich traf auch der Fanclub ein. Ob die pinken Fingernägel Glück gebracht haben, Bruno seinen Job gut erledigt hat oder ob es an der ausgefallen Übernachtungsparty lag, turnten unsere Mädels eine wahnsinns Kür! :) Es wurde zwar keine "Aufstandsnote", aber eine 6,4 ist auf jeden Fall zufrieden stellend. :)

Ein langer aber schöner Tag hat nach fast 12 Stunden auch endlich sein Ende gefunden.

 

Adios lieber Guinness + Willkommen "Johann"

 

Für Guinness brach heute die letzte Woche bei uns im Stall an. Er hat sein Leben lang Voltis getragen und hat nun genug von ihnen (was man bei dem Hühnerhaufen ja auch nachvollziehen kann) :D

Wir hoffen, dass er seinen Alltag im Offenstall genießen kann und uns nicht all zu sehr vermisst.

Zuwachs haben wir allerdings auch bekommen. Unser kleiner "Johann" wird seit ein paar Wochen als Volti-Pferd ausgebildet und soll Guinness Aufgaben im Breitensportbereich übernehmen.

Wir hoffen, dass er genauso schnell lernt wie Rasputin und das er seinen Job gesund und mit viel Spaß ausüben kann!

 

Am Samstag geht es los nach Heideloh

 

Am Samstag ist es nun endlich soweit. Nach vielem Hin & Her, was die Gruppen- sowie Pferdesituation betrifft, kann sich die Voltisparte des RV das erste Mal präsentieren. Zwar gehen weder die M, L oder A Gruppe an den Start, da sie sich noch mit der Ausbildung ihres Pferdes beschäftigen bzw. das Team noch nicht komplett ist, aber unser "Oldie-Team"  wagt es. Sie fangen wie die Kleinen noch einmal unten an und werden mit viel Spaß aber auch einigem Ehrgeiz in den Zirkel laufen und den Zuschauern zeigen, dass auch die Älteren zeigen können, wie viel in ihnen steckt, auch wenn der ein oder Knochen knackt. Sie werden sicherlich mit reichlich Unterstützung anreisen und wer weiß wie siehts mit der Kreismeisterschaft aus? :o :)

Genug von unseren Senioren. Außerdem geht noch eine unser Breitensportgruppen an den Start, die auf Ronja ihr letztes Schritt-Schritt Turnier haben, bevor sie sich danach an die Pflicht im Galopp wagen.

Beiden Gruppen sowie den beiden Duo-paaren wünschen wir viel Spaß & Erfolg!

 

KREISMEISTER 2011 - UNSER OLDIE TEAM !

 

Der Turniertag begann mit den Kleinen. Sie turnten eine gute Pflicht und eine schöne Kür und es wurde der 3. Platz. Alle Kinder waren total glücklich und Matthias kullerten wie üblich vor Stolz die Tränen über die Wangen. Nachtmittags war das Oldie Team am Start - ein Highlight und ein echter Hingucker. Alles klappte wie am Schnürchen und Kreismeister bei den A's ist der RV Sudweyhe!

Unser Nachwuchsduo belegte überraschend einen 2. Platz und war total überwältigt. Ein zufriedenstellender Tag & morgen geht Aileen im Einzel an den Start :)

 

Willkommen Rasputin :)

 

Seit Dienstag steht Rasputin nun bei uns. Er wurde gegen Rico "eingetauscht" und wird zur Zeit als Voltipferd ausgebildet. Schon beim allerersten Mal hat er sich gut benommen & auch sonst ist er total lieb. Auf eine tolle Zeit mit ihm!

 

Auf Wiedersehen !

 

Nachdem letzte Woche Grafina verkauft wurde, verlässt heute auch Rico unseren Hof. Wegen seiner verengten Wirbel, darf leider kein Volti mehr auf ihm gemacht werden und nach nur leider einer sehr kurzen gemeinsamen Zeit, ist es jetzt Zeit sich von ihm zu verabschieden! Wir alle hatten so ziemlich unseren Spaß mit ihm, auch wenn er ab und zu mal anstrengend war ;-) Wir werden ihn, sowie Grafina sehr vermissen!

 

Neuenkirchen 30. + 31.10

 

Am Samstag starteten fast alle Einzel. Jaqueline und Neele wie gewohnt auf Grafina und Aileen startete auf Gugelhupf, da Rico  wegen Rückenproblemen Pause hatte. Sie belegeten zufriedenstellende Plätze. Madelaine und Axinia machten aus Spaß beim E-Einzel mit und konnten den 3+4 Platz belegen!

Das M* Team konnte am Sonntag leider nicht starten, da Gugel lahmte..

 

Hausturnier 02. + 03. Oktober :)

Das Wochenende ist um und wir blicken auf tolle Tage zurück! Am Samstag begann das Programm um 7:30. Die vielen Nachwuchsgruppen waren hochmotiviert dabei und schnitten alle super ab!
Am Nachmittag startete das A-Team auf Grafina und erreichte den 1. Platz. Herzlichen Glückwunsch!
Danach wurde es für das L-Team ernst. Alle waren vor dem ersten Turnier, für das sie solange trainiert haben, wahnsinnig nervös. Neues Pferd, neue Gruppe - da liegen die Nerven blank. Aber alles hat gut geklappt und sie kamen auf den 4. Platz.
Am frühen Abend startete unser Junior Team auf Guglhupf. Zu sehen war eine tolle Vorstellung, mit der sie den 2. Platz belegten!
Spät am Abend mussten auch noch mal die drei Einzels in den Zirkel. Neele, Jaqueline und Aileen turnten bis auf ein paar Flüchtigkeitsfehler ( :D ) gut und erreichten tolle Plätze!


Am nächsten Morgen war das M* Team dran. Die 8 legten eine gute Pflicht, bis auf die üblichen Taktfehler hin und konnten mit einer super Kür zu einer Endnote von 6,3 kommen! Das hieß 2. Platz!
Die vielen Duos des Reitverein starteten auf Rico, Grafina und Guinness und belegten, trotz wenigen Trainingsstunden und kurzfristigen Umstellungen, gute und vor allem zufriedenstellende Plätze!

 

Noch 4 Tage bis zu unserem Hausturnier :)

 

Von den Breitensportgruppen bis hin zu den Turniergruppen freuen sich schon alle auf ein anstrengendes aber schönes Wochenende !

 

Schlechte Nachrichten, Grafina lahmt!

Schon seit einer Woche und wir hoffen, dass sie sich schnell erholt und die Gruppe und Einzel nicht kurzfristig auf anderen Pferden starten müssen.

 

Das erste Turnier für Juniorteam-Hülsen

 

Mit den neuen Anzügen und der neuen Teamzusammstellung lief das Turnier mit Erfolg!

Mit einer Endnote 6.942 belegten wir den ersten Platz!

 

 "Wir haben Grund zum Feiern..!"

 

Das Juniorteam ist in den Perspektivkader aufgenommen worden!

Ihr seid top!

 

Sichtung Perspektivkader 16.01.2010

 

Am Samstag machte sich das Juniorteam auf zur Perspektivkadersichtung und zeigte eine beeindruckende Vorstellung! Mit Spannung wird nun das Ergebnis erwartet!

 

Wir sind umheimlich stolz auf euch und freuen uns auf eine tolle Saison :)

 

04.10.2009 Sudweyhe - Verabschiedungen

 

Bei der Siegerehrung der M* - Gruppen hat das L18-Team den Anfang gemacht -  sie verabschiedeten "Guinness", der sie schon durch viele Turniere getragen hatte und zuvor auch das M* - Team zu vielen Erfolgen gebracht hatte.

Dann kam das M* - Team mit der Verabschiedung von den jetzt studierenden Volti´s: Alessa, Lena R. und Daniel! Madelaine, unsere "Kleine" hat den Anfang der Rede gemacht aber konnte ihren Emotionen dann nicht mehr standhalten. Schließlich las Sassi die Rede zu Ende!

Die M*-Volti´s standen noch lange nach der Siegerehrung im Zirkel und haben um ihre "Großen" geweint!

 

Wir wünschen Alessa und Lena R. viel Glück im Studium und Spaß auf ihrem weiteren Lebensweg!

 

03-04.10.09 Sudweyhe-Hausturnier

 

Endlich war es wieder soweit.Unser Hausturnier stand vor der Tür.

Unsere kleinen Nachwuchsgruppen eröffneten mit viel Spaß den

Samstag Morgen.Weiter ging es mit den E, A, dem Juniorteam und dem Nachwuchseinzel. Herzlichen Glückwunsch an das E-Team, dass den ersten Platz erreichte.  Auch das Juniorteam (das nur 1-mal Training hatte) schnitt gut ab. Am Sonntag ging es früh weiter.. Mit vielen Tränen lief das M*-Team in ihre Prüfung ein, da es für Alessa und Lena das letzte aktive Turnier war. Schließlich machte das Team mit einer Wertnote von 6,2 den 2.Platz! Auch die Duo-Voltigierer waren erfolgreich. Madelaine und Saskia belegten mit einer Endnote von 6.7 den 1.Platz. Jaqueline und Nina erzielten den 4.Platz mit einer Endnote von 5.9.. So auch das L-Team das heute das letzte Turnier mit Guinness hatte. Sie belegten ebenfalls den 1. Platz. Herzlichen Glückwunsch!

 

20.09.2009 Dorum/Steyerberg - Missgeschick

 

Am Sonntag morgen trafen sich alle Sudweyher M*-Voltis auf dem Hof vom RVS um auf Dorummer Turnier zu fahren! Wir bereiteten uns vor und packten alle Sachen von Gurt bis zur Musik ein! Langsam fuhren wir mit Matze´s Bulli, der frisch repariert wurde los...

Als wir mehr als die Hälfte des Weges nach Dorum geschafft hatten riefen wir bei der Meldestelle an und wollten Startbereitschaft erklären!

 

(Telefonat)

RVS: Hallo RV Sudweyhe wir wollten Startbereitschaft erklären! 

Dorum:....STILLE....  : sie wissen das sie hier in Dorum anrufen?      

RVS: Jaja wir wollten nur sagen das wir gleich kommen!    Dorum: Ehmmmm das Turnier war gestern....!!:-) 

 

Wir hielten erstmal auf der nächsten Parkplatz an und wollten erstmal ein Schnaps trinken! (Den niemand im Gepäck hatte)

Vom Schock erholt riefen wir in Steyerberg an, wo auch am 20ten ein Turnier war...       ...durften dort schließlich auch starten und erreichten mit unserer Zweitmannschaft den 2ten Platz mit einer zufriedenstellenden Note von 5,6...

und so endete dieser chaotische Tag...

 

22.-24. 05.2009 - Bockhorn

 

Mit drei Pferden, drei Mannschaften, drei Doppelpaaren und zehn Einzelvoltigierern stellten wir am Wochenende wohl einen beachtlichen Anteil der Teilnehmer des Bockhorner Turniers. Einen ersten Platz erreichte des L-Team sowie die Doppelpaare Saskia/Madelaine & Nina/Jaqueline. Über eine silberne Schleife freute sich Matthias aka. Mr.M im Einzelvoltigieren. Saskia und Lennart erreichten im Nachwuchseinzel einen dritten und vierten Rang. Da Grafina leider nicht für das A-Team laufen konnte, sprang hier kurzfristig Riccoboni ein, auf dem die Mannschaft eine anständige Leistung zeigte. Sudweyhe I durfte trotz unterbrochener Kür eine rote Schleife mit nach Hause nehmen.

 

Insgesamt war es für uns alle ein klasse Wochenende, an dem wir eine Menge Spass hatten!

 

25.04.2009 - Heideloh/RV Sudwalde

 

Auf Grafina belegte Hilkes A-Gruppe einen tollen 2. Platz, das M*-Team sicherte sich den dritten Rang mit der Note 5,7. Ebenfalls erfolgreich waren die Duo-Paare (Alessa&LenaR./Nina&Jaqueline /Saskia&Aileen/Irina&LenaS.), die auf Riccoboni die Plätze 2-5 erreichten!

 

22.03.2009:

 

Auf dem ersten Turnier der Saison erreichte das M*-Team mít dem neuen Pferd Gugelhupf einen hervorragenden 2. Platz mit einer Endnote von 5,424.